Was ist ein Quarab?

Ein Quarab Horse ist eine Kreuzung aus einem Vollblut Araber und einem American Quarter Horse oder Paint Horse. Kreuzungen mit einem Anteil von 12,5 bis 87,5 % zu Gunsten einer der beiden Rassen sind zulässig. Keine weiteren Rassen dürfen eingekreuzt werden.
Je nachdem welcher Blutanteil, gibt es drei Linien.
Foundation Type: die 50%-50% Anpaarung mit einem starken Einfluss von beiden Blutlinien.
Stock Typ: dieser Typ gleicht mehr dem Quarter/Paint Horse mit etwas Eleganz vom Araber.
Pleasure Typ: dieser Typ gleicht mehr dem Araber. Er sieht vor allem am Kopf edler aus. Der Körper sollte jedoch auch den Einfluss des Quarter/Paints zeigen.

Die Stärken beider Ursprungsrassen
In einen Quarab sind die Stärken beider Ursprungsrassen vereint. Vom Araber bekommen sie ihre Menschenbezogenheit, Arbeitswilligkeit und Intelligenz, ihre Härte und Ausdauer. Vom Quarter kriegen sie die innere Ruhe, ihre Bemuskelung und Geschwindigkeit auf kurzen Strecken und Wendigkeit.
Ein Quarab is durch seine Merkmale im Charakter und Körper leistungsstark und sehr vielseitig im Sport einsetzbar.

Köper & Bewegung

Quarabs haben ein Stockmaß von 142 bis 162 cm und wiegen ungefähr 450 bis 600 kg. Sie zeigen eine gute Bemuskelung wie ein Quarter aber leichter und sind hierbei eleganter mit einer edleren Ausstrahlung wie ein Araber, je nachdem welcher Typ. Der Körperbau ist kompakt und von mittlerer Länge. Der Knochenbau soll passend zum Körper sein. Die Sehnen und Gelenke sind ausgeprägt, Knochensubstanz und Hufe sind gut.
Quarabs haben eine starke Hinterhand mit guten Versammlungsmöglichkeiten aber schöne leichte Bewegungen. Die Hinterhand vom Quarter ergibt Schnelligkeit auf kurzen Strecken und in Wendungen. Vom Araber haben sie die Ausdauer und sind deshalb leistungsstark und motivierte Langstreckenläufer. Die Bewegung eines Quarabs ist flacher als vom Araber aber Schwungvoller als vom Quarter.
Quarabs können einen leichten Hechtkopf besitzen (AV). Diese Krümmung sollte jedoch nicht zu extrem ausgeprägt sein. Die Augen sind groß und ausdrucksstark und die Ohren klein spitz und an den Spitzen gebogen. Die Nüstern sind groß, das Maul klein aber mit gut entwickelte Backenknochen.

Zucht

Man soll zu jeder Zeit bei einer Anpaarung zweier so unterschiedlichen Rassen darauf achten das Masse und Fundament beider Elterntieren zu einander passen. Eine Stute (oder ihr Fohlen) mit einem leichten Fundament kann Probleme kriegen wenn das Fohlen die Masse eines schwer bemuskeltes Quarters erbt.
Je nachdem der Blutpercentage verschieben sich die Merkmale eines Quarabs mehr in Richtung Quarter oder Araber. Mann kann sich so nach Typ, Temperament, Bewegung, Größe usw seine eigenen Vorzüge anpaaren, z.B. um so mehr Einfluss vom Quarter um so kräftiger die Nachkommen und flacher die Bewegung.
 

Quelle: L7S, EQBC, GQHA